top of page

energieZENTRUM: Fast zwei Dekaden für den Klimaschutz

Mit Herz und Sachverstand für die Zukunft


Das engagierte, junge Team des energieZENTRUMs, der Energieagentur des Landkreises Schwäbisch Hall, arbeitet in zahlreichen Projekten an einer besseren Zukunft. Der Klimaschutz und der schonende Umgang mit den Ressourcen unserer Umwelt sind nicht nur die Aufgabe, sondern sie liegen den Mitarbeiter:innen am Herzen und sind ihre wichtigste Mission.




Als Teil der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall mbH agiert das energieZENTRUM für die Bürger:innen im Landkreis auf Non-Profit-Basis (abgesehen von niedrigen Eigenbeteiligungsbeträgen für individuelle Vor-Ort-Checks) und finanziert sich von Beginn an aus der Kraft der Sonne, durch mittlerweile 64 Photovoltaik-Anlagen auf Dächern im ganzen Kreis.

Aufgabe im Kern ist es, Privatpersonen, Unternehmen und Kommunen im Landkreis rund ums Energiesparen und den Einsatz erneuerbarer Energien neutral und kompetent zu beraten [die Links führen zu den Beratungsangeboten]. „Jede einzelne Beratung, in Corona-Zeiten hauptsächlich am Telefon, sehe ich als Schritt in eine bessere Zukunft“, so Marco Hampele, einer der drei Energieberater:innen. Durch die Kooperation mit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V. sind die Angebote für Bürger:innen zumeist kostenfrei, von Fragen zum Energieverbrauch bis hin zu Sanierungsberatung. „Es gibt kaum Gründe, unsere Beratung nicht in Anspruch zu nehmen“, so Hampele lächelnd.

Besonders die jungen Klimaschützer:innen und die Sensibilisierung der Kleinsten für das große Thema Klimaschutz liegen dem energieZENTRUM am Herzen, denn schon Kinder und Jugendliche können durch ihr Verhalten heute und vor allem in Zukunft einiges zum Umweltschutz beitragen. Gerade die Corona-Zeit wurde genutzt, um die Angebote für Schüler:innen im Landkreis komplett zu modernisieren und zu überarbeiten. Der Energie-Erlebnistag „SeE – Schüler:innen erleben Energie“ zeigt in knapp zehn verschiedenen, digital flankierten Experimentier-Stationen, wie Energie funktioniert und bietet Energiethemen zum Anfassen.

Neu konzeptioniert und modernisiert wurde auch das Angebot „KLIMASchüler“: Die Termine vor Ort an den Schulen und Kitas im Landkreis wurden inhaltlich und didaktisch so aufbereitet, dass alle Klassenstufen von der Vorschule bis zu Abschlussklasse abgedeckt werden. Die Energieberater:innen zeigen den Schüler:innen in zwei Unterrichtseinheiten mit je zwei Stunden mit vielen anschaulichen Experimenten und spielerischen Elementen, was schon die Kleinsten für die Umwelt tun können. Wiedehopfdame „Walli“ begleitet die Schüler:innen als Maskottchen von klein an. „Das neu konzeptionierte Angebot wird so gut angenommen, wie noch nie. Bereits im Frühjahr sind alle 80 Termine ausgebucht – ein Rekord!“, so Hampele. Die Unterrichtseinheiten sind vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg gefördert und sind kostenfrei für Schulen und Kitas im Landkreis Schwäbisch Hall.

Viele Synergien ergeben sich auch aus der engen Zusammenarbeit mit dem Klimaschutzmanagement des Landkreises Schwäbisch Hall. Die Klimaschutzmanagerin Caroline Schöner arbeitet auch in Wolpertshausen, so werden viele Projekte und Veranstaltungen gemeinsam geplant und durchgeführt, eine echte Bereicherung für den Landkreis und den Klimaschutz.

Es gibt zahlreiche weitere Themen, die das Team vom energieZENTRUM umtreibt, auch gerichtet an weitere Zielgruppen, wie Kommunen, Unternehmen oder Landwirte. Auch zahlreiche Veranstaltungen werden angeboten, sowohl in Kooperation mit verschiedenen Partnern, als auch eigene, viele in digitaler Form, bequem von zu Hause aus.

Alle Infos über die Aktivitäten des energieZENTRUMs, News mit zahlreichen Tipps und Infos, Termine zu den Veranstaltungen, Energiespartipps zum Nachlesen und vieles mehr sind im Internet zu finden unter www.energie-zentrum.com.

Energieberatungen im Landkreis Schwäbisch Hall Das energieZENTRUM, die Energieagentur des Landkreises Schwäbisch Hall bietet kostenlose Beratung zu Energiethemen, auch zu speziellen Fragen, wie Sanierung, Photovoltaik oder Förderprogrammen an.

Aufgrund der Corona-Maßnahmen gibt das energieZENTRUM telefonisch unter Tel. 07904 945 99-10 zu Ihren Energiefragen Auskunft und die Möglichkeit, dazu Ihren persönlichen Telefontermin mit Ihnen zu vereinbaren!

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page