Kohleausstieg, Verkehrswende und Verpackungsmüll: Wichtige Themen dieses Wahljahres zum Klimaschutz


Energiewirtschaft und Verkehr: diese beiden Bereiche verursachen zu fast zwei Drittel die größten energiebedingten Treibhausgasemissionen in Deutschland (2018). Energiebedingt bedeutet hierbei die Treibhausgasemissionen, welche bei der Umwandlung von Energie frei werden: z.B. bei der Stromerzeugung durch Kohle. Energiebedingte Treibhausgasemissionen machen einen Gesamtanteil von 85% an den gesamten Treibhausgasemissionen aus.

Diese Zahlen machen sichtbar: die Energie- und Verkehrswende müssen strikter angegangen werden, um diese Treibhausgasemissionen zu vermindern. Insbesondere der Kohleausstieg ist hierbei wichtig: Nicht nur ist dieser mit einer enormen Belastung für die Umwelt durch verschiedene Luftemissionen und Bodenverschmutzung verbunden, sondern auch verantwortlich für einen Verlust von Biodiversität und Wohnraum für Menschen, wenn Gebiete erschlossen und zum Bau eines Kohlekraftwerkes freigegeben werden. Was dazu kommt: der Anteil von Kohle am Energiemix in Deutschland beträgt derzeit ca. 45% und ist zuletzt sogar gestiegen!

Politisch bedenklich ist hierbei der späte Kohleausstieg in Deutschland: 2038. Im Gegensatz zu anderen Ländern in Europa ein schlechtes Abschneiden. Auch das beschlossene Kohleausstiegsgesetz entspricht nicht den Maßnahmen, die notwendig sind, um das 1,5 Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommen zu erfüllen. Weitere Informationen hierzu findet ihr unter diesem Link:

https://www.greenpeace.de/klimaschutz-jetzt


Wie oben beschrieben, ist auch die Verkehrswende ein wichtiges Thema: von Verbrennungsmotoren weg zu alternativen Antrieben und Ausbau von öffentlichen Verkehrsmitteln sowie verstärkter Einbezug von Fußgänger- und Radwegen. Ein Positiv-Beispiel zeigt Berlin: hier regelt nun das Fußverkehrsgesetz den Einbezug von Fußgängerwegen in die Verkehrsplanung, um somit von einer auto- zu einer fußgängergerechten Mobilität zu gelangen. Greenpeace informiert hierzu in einem interessanten Artikel, in dem auch klare Forderungen an die Politik gestellt werden:

https://www.greenpeace.de/kampagnen/verkehrswende


Nicht nur die Politik, auch wir können etwas gegen die weitere Umweltverschmutzung tun: Ihr könnt euch auf unseren Info-Seiten belesen. Ihr seid auch herzlich eingeladen, an unserem Forum teilzuhaben. Teilt Informationen und Tipps für den Alltag, um alle dran teilhaben lassen zu können und Anregungen zum eigenen Handeln zu schaffen!



10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen