Mitmach-Aktion: Linsen und Spätzle

Aktualisiert: Mai 18


Ran an die Töpfe - heute seid Ihr gefragt: Kocht unser Rezept nach und schickt uns ein Bild davon - wir verlosen unter allen Teilnehmern ein aktuelles veganes Kochbuch! Teilnahmeschluss für die Linsen-und-Spätzle-Aktion ist der 31.06.21. Wir freuen uns auch über Kommentare von Euch :)!

Wichtig: um Euer Bild posten zu können, müsst Ihr angemeldet sein.



Das Rezept reicht für eine große Menge - Linsen lassen sich wunderbar vorkochen. Am Wochenende zubereitet liefert die zweite Hälfte so nochmal ein praktisches, schnelles Essen unter der Woche. Auch Einfrieren ist kein Problem. 2-Personen-Haushalte und Singles sollten jedoch besser die halbe Menge zubereiten.


Für die Linsen


1kg Tellerlinsen 8-12h in reichlich Wasser einweichen. Das Wasser danach abgießen. Die Linsen im Sieb optional bis zu 12h keimen lassen.

--> wenn es schnell gehen soll, können diese Schritte weggelassen werden, sofern ein Schnellkochtopf verwendet wird. Durch die variable Einweich- und Keimungszeit ist man jedoch auch mit diesen Schritten sehr flexibel und gewinnt reichlich Vitamine und mehr hinzu, während Stoffe, die z.B. die Eisen- und Zinkaufnahme behindern, während dieser Zeit abgebaut werden.


250g Lauch

250g Möhren und

200g Sellerie (alles in etwa netto, also bereits geputzt, gewogen) in feine Stücke bzw. Würfel schneiden. In einem großen (Schnellkoch-)Topf

5 EL Rapsöl anschwitzen. In der Zwischenzeit Wasser im Wasserkocher zum Kochen bringen (das spart Energie und Zeit). Die Linsen sowie insgesamt

2l frisches Wasser (gekochtes + fehlende Restmenge) hinzugeben.

50ml Balsamico (für den Geschmack und eine bessere Nährstoffverfügbarkeit) dazugeben, alles aufkochen lassen und anschließend bei kleiner Flamme kochen, bis die Linsen gar sind. Die genaue Zeit hängt dabei sowohl von der Einweichzeit, als auch vom Topf wie auch dem Geschmack ab. Werden die Linsen kurz gegart, werden sie folgend mit ein

wenig Mehl oder Stärke (optional) angedickt. Werden sie etwas länger gegart, so reicht bereits kräftiges Umrühren aus, um eine sämige Konsistenz zu erhalten.

Sind die Linsen gar, mit

3 geh. EL Brühe,

70g Balsamico und

70g Sojasauce abschmecken.

Zum Schluss

1 große Packung Taifun-Tofu-Wiener (Reformhaus/ Bioladen) in Scheiben schneiden, unterrühren und warm werden lassen.

Zu guter Letzt gibt jeder, der aus Franken stammt, noch eine ordentliche Portion

Petersilie (optional) hinzu ;).


Für die Spätzle


750g Spätzlemehl oder frisch gemahlenen Hartweizengrieß mit

3/4 TL Salz vermengen.

750g Sojamilch unterrühren und das Ganze ~10 Minuten quellen lassen. Wasser im Wasserkocher zum Kochen bringen und salzen. Nach Belieben Spätzle schaben oder pressen. Für eine besonders schöne Farbe kann ein Teil der Sojamilch durch

Möhrensaft (optional) ersetzt werden.

(Falls ein Teil der Linsen nicht sofort gegessen werden soll, entsprechend weniger Spätzle zubereiten - Spätzle schmecken besser frisch.)

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen