top of page

Neue Wege gehen: Anders leben - Anders wirtschaften


Eine Ansicht der Stadt Schwäbisch Hall. Davor stehen die Begriffe Nachhaltigkeit, Mehrgenerationen, Gemeinwohl, Solidarität, Teilen, Tauschen. Unten steht der Text: Neue Wege gehen - Anders leben, Anders wirtschaften; Samstag 1.10.2022, Haus der Vereine, Am Schuppach 7, Schwäbisch Hall
Veranstaltung am 01.10.2022: Neue Wege gehen - Anders leben, Anders wirtschaften



Herzliche Einladung zu einem bunten Programm für Jung und Alt mit Infoständen, Kaffee und Kuchen und vielem mehr am Samstag, 01.10.2022 von 14 bis 19 Uhr im Haus der Vereine, Am Schuppach 7 in Schwäbisch Hall.


...schneller, höher, weiter, billiger, mehr, mehr, mehr ...

Das waren bis heute die Schlagworte für permanentes Wirtschaftswachstum. Geld, Reichtum, Konsum und Besitz waren das einzig Erstrebenswerte – egal auf wessen Kosten. Das Ergebnis: die Grundlagen für ein gutes Leben in unserer Gesellschaft und auf unserer Erde sind in Gefahr. Wir haben die Verantwortung für uns und die nachfolgenden Generationen, JETZT etwas zu ändern!

Es geht auch anders! Das zeigen Initiativen, die schon neue Wege eingeschlagen haben, wie

- Gemeinwohlökonomie Schwäbisch Hall

- Solidarische Landwirtschaft Schwäbisch Hall

- Verein Nachhaltige Entwicklung SDGs e.V.

- Wohnprojekt Trauben und Rosinen GmbH – Bauen und Wohnen mit dem Mietshäuser Syndikat

- Zukunftswerkstatt Schloß Tempelhof

- Foodsharing

- Urban Garden

- Globalsolidarity

- WerkstadtHall

- TamieH

- Oikocredit


Neugierige, Interessierte, Jung und Alt, Familien, Alleinstehende, Alle sind eingeladen zu einem bunten Programm mit Infoständen und Überraschungen.

Lernt neue Formen des (Zusammen-) Lebens und Wirtschaftens kennen: Wie wäre es, wenn wir mehr Gemeinschaft leben, gemeinwohlorientierter wirtschaften, weniger konsumieren, mehr teilen, solidarisch und nachhaltig handeln und Umweltschutz als zentrale Aufgabe sehen würden?

Neben den Informationsständen gibt es in lockerer Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen Begegnungs- und Austauschmöglichkeiten. Es werden die Filme „Hohenlohe fair - Inseln gerechten Handels in der Region“ sowie „Das ist unser Haus“ – ein Film über das Mietshäuser Syndikat gezeigt. Gegen 15.30 Uhr bezaubert Zauberer Daniel Zürn Groß und Klein. Außerdem gibt es einen Flohmarkt, an dem gegen eine Spende Kleidung und vieles mehr erworben werden kann.


Auch eure Meinung ist wichtig! Uns interessieren eure Erfahrungen, Ideen und Vorstellungen zum Thema „Neue Wege gehen: Anders leben - Anders wirtschaften“. Wie können wir uns als Einzelne einbringen und etwas verändern? Wie können Lokal- und Kommunalpolitik zum gesellschaftlichen Wandel beitragen? Was sollte verändert, was sollte verankert werden? Wie können weitere Initiativen unterstützt und gefördert werden?


Um 17 Uhr münden diese und weitere Fragen in ein Podiumsgespräch mit Joachim Härtig, Gemeinderat Schwäbisch Hall (Bündnis 90/ die Grünen), Dr. Ludger von Westerholt, Gemeinderat Schwäbisch Hall (CDU), Frank Harsch, Bürgermeister von Braunsbach, Maria Engel, Fridays for future, sowie Vertreter*innen des Wohnprojekts Trauben und Rosinen und der Zukunftswerkstatt Schloss Tempelhof. Moderiert wird die Runde von Michael Selig von der Zukunftswerkstatt Schloss Tempelhof.


Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Corona-Bedingungen statt.


Die Veranstaltung wird von der Allianz für Beteiligung e.V. und dem Staatsministerium Baden-Württemberg gefördert.


Veranstalter:

Verein Nachhaltige Entwicklung SDGs e.V.


Wohnprojekt Trauben und Rosinen GmbH


Zukunftswerkstatt Schloß Tempelhof




24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page