top of page

Spinat-Tarte

Diese Spinattarte ist immer wieder lecker, relativ schnell gemacht und lässt sich zudem auch praktisch für den Vorrat einfrieren. Auch für einen Brunch eignet sie sich sehr gut. Werden mehrere Tartes gleichzeitig gebacken, einfach die Ofenzeit ein wenig verlängern.


Zudem eignen sich der Boden und die Füllung auch für andere Gemüse. Noch einen Rest gekochten Brokkoli im Kühlschrank? - Wie wäre es mit Brokkoli-Räuchertofu-Tarte? Oder mit Grünkohl-Veggie-Chorizo-Tarte? Möhren-Haselnuss-Tarte? Bunt gemischter Reste-Tarte? ...

Für den Boden


Die Verwendung der Chiasamen ist optional. Der Boden wird so noch etwas besser, zudem sind sie gesund, doch sie können problemlos weggelassen werden (--> Regionalität). Alsan ist eine feste pflanzliche Margarine aus natürlichen, ungehärteten Fetten ohne Margarinearoma, verpackt in Papier (ähnlich Butter). Sie ist in vielen Supermärkten sowie allen Bioläden und dem Reformhaus erhältlich. Wen das zugesetzte Aroma vieler Margarinesorten nicht stört, kann natürlich ebenso andere verwenden.


½ EL Chiasamen (optional) mit

2 ½ EL Wasser (optional) vermengen.

200g Mehl (wer mag, verwendet Vollkorn) fein mahlen,

½ TL Salz und

1 TL (Weinstein-)Backpulver untermischen.

100g Alsan bio in Stücken hineingeben, mit den Händen mit dem Mehl verkneten.

30g Wasser und das Chiagel dazugeben und zu einem schönen Teig verkneten. Eine 28cmSpringform damit auskleiden, dabei einen etwa 2cm hohen Rand formen.


Für die Füllung


Gute Hefeflocken gibt es im Reformhaus und Bioladen, auch einige Supermärkte bieten mittlerweile welche an. Es sind jedoch nicht alle gleich gut - die Flocken sollten angenehm würzig, nicht muffig oder melassig schmecken.


100g Cashewbruch/ - kerne (ungeröstet und ungesalzen) ~30 Minuten in 130g Wasser einweichen. Danach mit 2 leicht gehäuften TL Gemüsebrühe, 4 TL Hefeflocken pürieren, bis eine feine Creme entstanden ist.

500g Spinat von den Ansätzen befreien, gründlich waschen und fast trocken schütteln. 1 EL Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, den Spinat und 2 Knoblauchzehen in feinen Stücken dazugeben. Unter Rühren Garen bis der Spinat zusammengefallen ist und praktisch kein Wasser mehr im Topf ist. Die Cashewcreme mit dem Spinat im Topf verrühren und auf dem Boden verteilen. Bei 180°C 20-30 Minuten backen, bis die Creme leicht bräunt.

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Klimademo-Rezepte

コメント


bottom of page